Weine aus Jumilla

Die Weinregion Jumilla liegt in der Provinz Murcia, also schon Andalusien. Tagsüber kann es gerne bis zu 40° C werden, da die Rebgärten meist auf 400 bis 600 Metern Höhe liegen, ist auch Frost möglich. Die wichtigste Traubensorte ist die Monastrell, die auf 85% der Rebfläche wächst. Monastrell ist sehr widerstandsfähig und kann auch bei hohen Temperaturen gute Weine hervorbringen.

Die hier angebotenen Weine kommen aus der Bodega Alceño, der ältesten Bodega von Jumilla. Seit 1870 liegt sie im Zentrum des Ortes. Eine besondere Spezialität, die schon seit 1924 immer wieder Auszeichnungen erlangt, ist der Dulce de Monastrell, ein roter, leicht herber Süßwein. Perfekt geeignet zu Foix Gras, Pasteten oder Blauschimmelkäse.

Alceno Rebstöcke.jpg